Verhaltensberatung

Hunde und Menschen leben seit über 20.000 Jahren zusammen, haben sich gegenseitig beeinflusst und geprägt. Kaum ein anderes Tier steht dem Menschen so nahe und lebt mit ihm so eng zusammen wie der Hund. Dennoch gibt es eine enorme Vielzahl von Verhaltensweisen und Verhaltensmustern, die vom Menschen fehlinterpretiert und missverstanden werden und so zu Komplikationen im Zusammenleben führen.

An diesem Punkt setzt der Beruf des Hundeverhaltensberaters an. Die Frage, was eine unerwünschte Verhaltensweise und was ein tatsächliches Problemverhalten oder gar eine Verhaltensstörung ist, steht im Mittelpunkt der Verhaltensberatung.” (ATN)

Hierbei sind folgende Bereiche inbegriffen:

– Beratung in Bezug auf die Haltung und das Zusammenleben mit Hunden

– Erkennen von Normalverhalten und abweichenden Verhaltensmustern

– Erstellen und Durchführen von Therapiekonzepten