Auslands-/Tierschutzhunde

Immer mehr Hunde finden Ihren Weg vom Ausland als Straßen- oder Zwingerhund zu uns nach Deutschland.

Auslands-/Tierschutzhunde müssen erst langsam die neuen Reize hier bei uns kennen lernen und brauchen eine einfühlsame Hand für einen guten Start im neuen Heim.

Viele dieser Hunde sind mit Problemen oder gar Traumata behaftet. Sei es, dass sie Probleme mit Menschen oder “nur” Männern haben (von denen sie hauptsächlich eingefangen werden) oder beim Anblick einer Box Angst bekommen. Die Probleme sind vielfältig – und können sich auch erst nach einer Eingewöhnungszeit zeigen.

Ich helfe Ihnen gerne beim kleinen 1×1 der Hundehaltung eines Auslands-/Tierschutzhundes, aber auch bei größeren Problemen wie z.B. nicht vorhandene Leinenführigkeit, Ängstlichkeit gegenüber anderen Menschen oder auch Traumata.